L-Carnitin – Erfahrungsbericht Teil I

Guten Tag!

Ich begrüße Euch zum meinem nächsten Projekt. Ein guter Freund hat mich diese Woche bei VEGAS eingeschrieben mit der Begründung: „Das musst Du machen“!!!

Äh – ich wusste ja noch nicht auf was ich mich genau einlasse – er sagte nur: die Produkte sind Bombe !!!

Ok – da ich mich nicht wehren konnte habe ich nun den Weg zu den Produkten von VEGAS Cosmetics gefunden. Damit ich auch mitreden kann teste ich ein für mich interessantes Produkt: L-Carnitin!

Fettverbrennung
L’Carnitin zur Nahrungsergänzung soll u.a. zur Fettverbrennung im Körper führen.

 

Wichtige Funktionen von L-Carnitin:

  1. L-Carnitin spielt eine wichtige Rolle bei der Fettverbrennung!
  2. Was bringt die Einnahme von L-Carnitin?

 

zu 1.

Was ist Carnitin?

Unter L-Carnitin versteht man eine bestimmte chemische Verbindung, die aus zwei Aminosäuren besteht. Carnitin ist ein sog. Rezeptormolekül. Dies ist ein Protein, das durch Interaktion mit anderen Substanzen eine bestimmte Folgereaktion auslöst bzw. auslösen kann.

Carnitin löst Folgereaktionen aus so dass Fettsäuren unmittelbar in den Zellen verbrannt wird. Diese Folgereaktionen können alsdann in Energie umgewandelt werden. Auf diese Weise werden mittels Carnitin langkettige Fettsäuren transportiert.

zu 2.

Wirkung von L-Carnitin

Da L-Carnitin Fettverbrennung hervorrufen und unterstützen soll habe ich mich entschlossen dieses Präparat auszuprobieren.

Start: Mittwoch, 25.07.2018, täglich 2 Ampullen (morgens und abends je eine).

Geschmacklich habe ich mir jedoch etwas anderes vorgestellt. Es ist sehr gewöhnungsbedürftig. Naja, aber wenn man abnehmen möchte muss man wohl auch alternative Geschmacksmuster akzeptieren. Ich werde keine Nahrungsumstellung durchführen und so weiter essen wie bisher. Mal sehen ob und was passiert. Jedenfalls soll es nicht schädlich sein. Aber: zu viel davon ist auch nicht gut. Wenn man eine bestimmte Dosis pro Tag überschritten hat soll es nicht mehr gesundheitlich förderlich sein. Ich denke bei zwei Ampullen pro Tag kann da aber nichts „schief“ gehen.

So, das soll es erst mal gewesen sein, mehr gibt es auch nicht zu berichten.

Bis bald, Euer

Jürgen Ley

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere